Termine und Veranstaltungen

Veranstaltungen im Libresso Januar 2018

 

 

07. 01. 2018 Musikalische Reise durch Griechenland

 

Bei diesem Frühstückskonzert kommen die Liebhaber griechischer Musik auf ihre Kosten.

Giorgos Chatziantonis wird Sie mit seiner Tastenvirtuosität bezaubern, begleitet von seinem

Sohn Vasilios auf der Geige. Ein stimmungsvoller Einstieg in die griechische Musik, bei dem

bekannte und unbekannte Melodien aus Griechenland vorgetragen werden.

Klangproben z.B. unter https://www.youtube.com/watch?v=Ll95a1NP_Pg,

Eintritt frei, aber Spenden für die Künstler erbeten.

Da nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht, wird Anmeldung erbeten bis spätestens

2.1.2018. Einlass 10:00 Uhr, Beginn 11:00 Uhr

 

 

14. 01. 2018 “Die Nachtigall”

 

Ein gelehrtes und zugleich poetisches Loblied auf den größten gefiederten Sänger unserer

Wälder von Johann Friedrich Naumann, dem Begründer der deutschsprachigen Ornithologie.

Er hat nicht nur zauberhafte Vogelportraits gezeichnet, sondern auch Beschreibungen verfasst,

die trotz oder wegen ihrer wissenschaftlichen Genauigkeit große poetische Qualitäten besitzen.

Dabei erweist er sich nebenher, in der Verschriftlichung des Vogelgesangs, als großer Vorläufer

der modernen Lautpoesie. Sein Text über die Nachtigall gehört zu den Glanzstücken seiner

ornithologisch-poetischen Arbeit.

Gelesen von dem Kölner Sprecher und Stimmkünstler Ralf Peters und begleitet von der Flötistin

und Improvisationskünstlerin Ortrud Kegel (Querflöte und Vogelpfeifen).

Eintritt frei, aber Spenden für die Vortragenden erbeten. Einlass 10:00 Uhr, Beginn 11:00 Uhr

 

 

21. 01. 2018 Leben aufheben

Vortrag mit anschließender Diskussion von Prof. Dr. Ekkehard Martens

Moderation: Hans-Gerhard Neugebauer

 

In den letzten Stunden vor seiner Hinrichtung hinterlässt Sokrates seinen Freunden einen Rat,

den später Montaigne aufgreift: „Philosophieren heißt sterben lernen!“ Damit ist keine Sterbehilfe

auf dem Weg in einen imaginären Ideenhimmel gemeint, wie der Ratschlag oft missverstanden

wird. Vielmehr beinhaltet er eine durchaus diesseitige Lebenshilfe: „Du sollst dein Leben

aufheben, um besser zu leben!“. Prof. Martens möchte diese alte Weisheitsformel aufgreifen,

indem er an Hegels dreifache Bedeutung des Wortes „aufheben“ anknüpft: „loslassen, bewahren

und hochheben“. In diesem Sinne bedeutet die Weisheitsformel, seine Lebensweise in

Grenzsituationen von Leid, Krankheit, Verlust oder Sterben, aber auch in weniger dramatischen,

ja beglückenden Phasen kontinuierlich zu überprüfen, zu revidieren und Mut zum Neubeginn

zu schöpfen, ohne dass wir einen sicheren Trost hätten, dass wir nach jedem Scheitern

und im Leben insgesamt aufgehoben oder geborgen leben könnten. Wir können aber alles dafür

zu tun versuchen, was in unserer Hand liegt.

Ekkehard Martens ist pensionierter Lehrer und Hochschullehrer an der Universität Hamburg. Letzte Veröffentlichung:

Stechfliege Sokrates. Warum gute Philosophie wehtun muss. München 2015.

Eintritt 5,-- €/ Studierende, Köln-Pass-Inhaber 3,-- €. Einlass 10:00 Uhr, Beginn 11:00 Uhr

 

 

28. 01. 2018 „Am Wind“ - Frischer Wind im Libresso.

 

Eine musikalische Lesung des Musikers Bernhard Zapp und des Lyrikers Dietmar Hübner im

Café Libresso. "Am Wind" heißt das Programm, in dem einfühlsame Cello-Improvisation des

Celibidache-Schülers Bernhard Zapp sowie geistvolle zeitgenössische Dichtung aus Dietmar

Hübners Sammlung "Bis unsre Atem uns wie Ruderschläge tragen" zusammenfinden. Nach

Auftritten in Bonn gastieren die beiden Künstler erstmals gemeinsam in Köln für eine Matinee,

die weder entrückte Stimmungen noch schalkhaften Humor scheut, die mal sphärisch, mal

spukhaft daherkommt und stets von jener eigentümlichen Präzision geprägt bleibt, die nur das

Einmalige und Spontane hervorbringt.

Eintritt frei, aber Spenden für die Vortragenden erbeten. Einlass 10:00 Uhr, Beginn 11:00 Uhr

 

 

 

Veranstaltungsorganisation: Karin Farokhifar

 

 

 

Allen Gästen schöne Weihnachtstage und alles Gute für das neue Jahr!

 

 

 

 

Café Libresso, Fleischmengergasse 29, 50676 Köln, Tel.: 23 73 79

www.Cafélibresso.de